Mein perfekter Sonntag…irgendwann in 5 Jahren

Mein perfekter Sonntag…irgendwann in 5 Jahren

An welchem friedlichen Ort der Welt ich aufwache, ist mir so ziemlich egal nur am Wasser wäre Bedingung…aber es wird so gegen halb acht (wie immer sonntags) sein. Schnell schlüpfe ich in Seidenshorts, meine langen Overkneestrümpfe, werfe meinen Morgenmantel über und schmeiße mir 2-3 Hände voll kaltes Wasser ins Gesicht – bis hierhin, wie immer.

Idealerweise schickt sich die Sonne gerade erst an, aufzugehen, so dass ich mich mit einem sehr starken verlängerten Espresso und – ebenso wichtig – einer nicht zu reifen Banane ins Freie setzen kann, um den Sonnenaufgang ganz still und demütig zu genießen und langsam wach zu werden (der Ablauf passt leider nicht immer, da macht die Sonne nicht so mit, wie ich will).

Langsam spüre ich, dass mein Körper, meine Atmung und mein Geist bereit sind für die Morgenmeditation…also setze ich mich in eine passende Position, atme ein paar Mal tief ein und lasse alle Gedanken los…                          …während die Sonne mich wärmt und ein Windhauch mich leise streichelt.

So mit Energie aufgeladen, muß ich mich hinterher ein wenig abreagieren und werfe mich für ein paar ausgiebige Schwimmzüge ins Meer… Da ich auch das, wie immer übertreibe, und zitternd und etwas wackelig aus den Fluten zurückkomme, muß jetzt natürlich ein Mann mit liebevollem Blick und vor allem vorgewärmten Handtuch am Ufer auf mich warten…dann folgen natürlich Küsse und die weiteren Details erspar ich Euch 😉 …und ja ich weiß, aber hallo, es ist mein perfekter Sonntag!

Danach treffe ich mich mit vielen geliebten Freunden und alten Bekannten zum Brunch. Was dabei aufgetischt wird? Na ich denke Obst und mein Lieblings-Karamelltee wären schon mal super…und kleine Küchlein: Eclairs, Macarons …frisches knuspriges Baguette und viele ganz verschiedene Dips (ich liebe Dips!)…und Tapas oder Antipasti oder Mezze oder Hors de oevre …viele bunte Kleinigkeiten…die man eben nebenbei genießen kann. Denn das Wichtigste sind doch die Gespräche, Neckereien, Witze, Geschichten und wilden Storys, die jeder zum besten gibt. Das Verstehen ohne Worte zwischen einigen dieser Menschen zu beobachten, zu registrieren welche Ticks und Besonderheiten jeder einzelne immer noch hat und Lachen zu können über das Leben, die Menschen und vor allem sich selbst, macht den Zauber so eines nicht alltäglichen Treffens aus.

Nach dieser Reise in die Vergangenheit brauche ich dann neue Gedanken, neue Energie und frischen Wind. Also geht’s auf, was neues zu lernen – Tango Argentino kann ich immer noch nicht, genausowenig wie Pooldance – oder eine Kunstausstellung besuchen oder ab in die Natur zum Geocachen (weil jeder Cache anders, also neu ist).

Und am Abend dann: nach einer ausgiebigen Pflegestunde in der heißes Wasser die Hauptrolle spielte und die Haare natürlich perfekt liegen 😉 …stehe ich in einem meiner geliebten figurbetonten Kleider vorm Spiegel, betone nur etwas die Wimpern (nein, meine „lines of life“ decke ich nicht ab) und entscheide mich für ein bestimmtes Paar wunderschöner „Mai Piu Senza“-Heels.

…und lasse mich entführen, verführen oder was auch immer zu einem romantischen Candle-light-Dinner mit Sternegucken und tief-in-die-Augen-schaun, mit tiefrotem Wein und schwarzem Humor, mit Schweigen und Lachen und einem Open End in der Nacht, dass mit Passion und Extase zu tun hat. Wie gesagt…in 5 Jahren 😉 …wer weiß.

———————————————————————————————————————————————–

Die Frage :“Wie sieht Dein perfekter Sonntag aus?“ findet man ja öfter in i-welchen Ratgebern 😉 . Und ja, ich hab sie gelesen – also die Ratgeber. Und ich dachte damals bei dieser Frage, dass die ja einfach zu beantworten wäre. Also wenn man Verpflichtungen hat, ist es das auch. Da kommt alles andere und jeder andere drin vor, nur man selbst fehlt. Nachdem sich meine Verpflichtungen reduzieren bzw. reduziert werden, wird die Antwort immer detaillierter und klarer bezogen auf die Bedürfnisse meiner Person. Mag sein, dass es Menschen gibt, die sich ihrer Bedürfnisse immer und zu 100% bewußt sind, ich bin es nicht.

Und klar wäre ich jetzt neugierig, wie Euer „perfekter Sonntag“ aussieht…

heart-996157_1280

Advertisements

37 Gedanken zu “Mein perfekter Sonntag…irgendwann in 5 Jahren

  1. ich weiss nicht, es klingt ein wenig blöd, ich mag mein Leben, wie es ist! Morgens in Ruhe Kaffee trinken, regelmässig meine Kinder sehen und meinen Platz in diesem meinen Leben finden…ich bin auf dem besten Weg 😉

    Gefällt 3 Personen

          1. ich hatte es auch nicht verstanden, als ob Du unzufrieden seiest…….ich bin morgens glücklich mit 2 Kaffees, einen Joghurt mit heissen Himbeeren und ein wenig Müsli…..und Ruhe……und der Tag ist schon fast perfekt 😉

            Gefällt 2 Personen

            1. ja, ich habe tiefgefrorene und pack sie in die Mikrowelle, überall duftet es dann nach Himbeeren und dann in ein hohes Glas füllen, Müsli drüber und dann einen kleinen Natur Vollfettstufe Joghurt …..sieht schon toll aus und schmeckt auch perfekt für meinen Geschmack !!!

              Gefällt 1 Person

            2. „Früher“ (d.h. als ich in geordneten Verhältnissen *lach* gelebt habe) hatte ich so einen riesigen Ami-Kühlschrank… mit einer Seite Froster und Eiswürfeln und so…da passten logger alle möglichen TK-Früchte für Smoothies rein. Jetzt muss ich schaun, wie voll das kleine Gefrierfach ist, das automatisch schon in den sehr kleinen Kühlschrank integriert ist. Das wird sicher entspannter, wenn mein Lieblingssohn – der große Essensvernichter – im nächsten Jahr in Indien ist…ha, was freu ich mich und Wäsche ist dann auch weniger…aber evtl. schaff ich mir noch ne TK-Truhe für den Keller an. Mal sehn…alles so wie es soll und alles nach und nach.

              Gefällt 1 Person

  2. Darf ich mal neugierig sein und fragen, warum es diesen perfekten Tag erst in 5 Jahren geben wird ? 😉

    Ich bin ja nun schon ein Weilchen Rentnerin und da ist mein Sonntag echt heilig und ich genieße ihn in vollen Zügen. Am Meer wäre für mich Wasserratte natürlich ideal, aber auch hier kann ich da so einiges für mich tun, was Wasser betrifft und gehe sehr gerne in die Therme. Ein bisschen Wellness muss immer mal sein 😉

    Lieb Gruß,
    Uschi

    Gefällt 2 Personen

    1. …weil ich bis dahin schon gern wieder ne Beziehung wollen würde, nur ein wenig anders eben…und vieles davon (da stimme ich Dir zu) mache ich ja heute nicht anders, …mir gings darum so einen Tag zu kreieren gedanklich, der alles enthält, was ich mag…komplett…und was ich mir heute vorstelle, wird dann in 5 Jährchen Wirklichkeit…da hat das universum zeit genug, finde ich *lach

      Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s