Wärme

Wärme

…braucht der Mensch. Wer jetzt vermutet, dass ich mich hier über mein, noch immer nicht gelöstes, Heizungsproblem auslasse, der irrt. Auch wenn gewisse Parallelen nicht von der Hand zu weisen sind. Ist unsere Umgebungstemperatur auf die Dauer zu kalt, beginnen wir erst zu frösteln, dann zu frieren. Noch mehr Kleidungsschichten sorgen dafür, dass man unbeweglicher wird. Nicht nur der Körper, auch das Hirn schränkt spürbar seine Funktionen ein – ich spreche da aus Erfahrung. Alkohol wärmt zwar von innen, macht die Gedankengänge aber wirr, ist auf die Dauer also keine Lösung. Man erlahmt regelrecht und harrt unter seiner Decke in einer Art Erstarrung aus. (Keine Angst, der Heizungsmensch hat mich getröstet: „So schnell erfriert ein Mensch nicht.“ Seinen Besuch hat er in 48 Stunden angekündigt 😉 )

Nicht viel anders ergeht es einem in einer erkalteten Beziehung, egal um was für eine Art von Beziehung es sich handelt. Und auch äußere Ereignisse lassen uns innerlich erstarren. Vor einiger Zeit habe ich mich mit 2 sehr sympathischen Frauen unterhalten und wir kamen zu dem Schluß, das wir bei Sachen, die uns zu nahe gehen „Decke über den Kopf“-Typen sind. Ähnlich wie Kleinkinder, die meinen, wenn sie die Hände vor den Augen haben (also selbst nichts sehen), dann sieht man sie nicht.

Nur leider geht das Leben einfach so weiter, erstarrt nicht mit, hält nicht an und macht schon gar nicht, dass das, was weh getan hat einfach verschwindet. Und auch „einfach springen“ hilft nicht wirklich, es könnte nämlich durchaus die verkehrte Richtung sein. Für mich ist es eine der schwierigsten Aufgaben überhaupt, in genau solchen Momenten Geduld zu haben und zu vertrauen. Darauf, dass das Leben IMMER recht hat, auch wenn ich keinerlei Licht am Ende des Tunnels sehe oder Wärme oder irgendeinen Sinn in allem entdecken kann.

Aber Fakt ist auch, dass wenn ich mir die Decke über den Kopf ziehe, ich das Leben nicht spüre und nicht erkennen kann, ob da jemand ist, der mich mit einer Umarmung wärmen könnte oder ein liebevoller Blick mir ein Licht schenkt: um mich fühlen zu lassen, dass es nach einer Talfahrt wieder aufwärts geht …irgendwann …immer.

Sollte Euch also jemand über den Weg laufen, der wie erstarrt wirkt, der gerade einen Schicksalsschlag hinter sich hat, dann schenkt ihm ein Licht, ein Lächeln und wenn Ihr ihn näher kennt, tut auch eine wärmende Umarmung gut. Auch wenn derjenige nichts erwidern kann, es wird ihm gut tun. „Bring him to life…“

Advertisements

21 Gedanken zu “Wärme

    1. Da hast Du gerade absolut recht …Pass lieber auf, dass ich Dich beim Drücken nicht zerquetsche, ich bin nämlich eingetragener und zertifizierter Backofen und Spezialist für Wärme, Licht und Humor…Versprich mir, dass Dein Blütenkelch sich dem Himmel entgegenreckt und Du auf Dich achtest. Hug und Liebe von hier 😉

      Gefällt 1 Person

    1. Hey, ich war total artig (für meine Verhältnisse) und mit Tagträumen beschäftigt *grins …und wenn Du mich fragst: „wovon?“ so wäre meine Antwort darauf ja wohl …mondklar 😉 : Teile meiner Antwort könnten Dich verunsichern *grins …trotzdem danke und hug back und ich hauch zurück….also VORSICHT HEISSSSS

      Gefällt 1 Person

  1. das is ganz interessant – in Deutschland „gibt man sich die Hand“ zur Begrüßung – ich mag das irgendwie nich, is glaub ich auch weniger als Verbindung gedacht, als als Abstand-Halter.

    Ich umarm die Leute immer – nich jeden, aber durchaus viele 😉 zur Begrüßung, wenn einer knatschich guckt — und ich denk mal, das liegt nich nur an mir 😉 — es wirf um mich rum immer üblicher, normaler, häufiger 🙂

    Find ich gut 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s