Ich sollte sein….

Ich sollte sein….

Hier mal was zum in sich reinhorchen. Wichtig, ja lebensnotwendig, um das Funkeln wiederzufinden 🙂
Und einen ganz lieben Dank an Franziska, dass ich ihren Beitrag rebloggen darf.

fragefreude.com

Ich möchte heute gerne einen Text von Jorge Bucay aus seinem Buch „Komm, ich erzähle dir eine Geschichte“ mit dir teilen. Nach dem Lesen dieser Zeilen herrscht meist betroffenes Schweigen. Die Ursache der eigenen Schwierigkeiten ist sicht- und spürbar.

Wenn es dein Ziel ist, glücklich zu sein, indem du dich selbst frei und liebevoll akzeptieren kannst, wie du bist, ist es nötig, zuerst eine Bestandsaufnahme zu machen. Was denkst du über dich? Wo verurteilst du dich? Was glaubst du, wie du sein solltest, um liebenswert zu sein?

Selbstablehnung
Jorge Bucay: „Komm, ich erzähl dir eine Geschichte“ 

Ursprünglichen Post anzeigen 771 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s