Wie ich mit Blümchen auf dem Sofar…

Wie ich mit Blümchen auf dem Sofar…

Hatte ich erwähnt, dass ich an der guten alten Rechtschreibung und Grammatik hänge, intuitiv, emotional und logisch? Zu Recht fragt sich jetzt der ein oder andere, ob das Lesen anderer Blogs mir diesbezüglich schadet. Falsch gesetzte Kommata oder Tippfehler finde ich neuerdings gar nicht mehr so dramatisch, weil das hier ein schnelllebiges Medium ist. Bei einem Buch sehe ich das immer noch anders.

Am vergangenen Donnerstag hatte ich mich gedanklich darauf eingestellt, das Wochenende mit einem Buch auf der Couch zu verbringen. Stattdessen landete ich Samstag auf einem Sofar-Sounds Konzert. Eine spontane Anfrage des Blümchens brachte mich auf die Gästeliste. Stellt Euch vor, einer Eurer Freunde feiert eine große Mitbring-Party. Alle kommen gut gelaunt an, haben Getränke und ein wenig Snacks dabei. Der Gastgeber selbst hat ebenfalls ein kleines Buffet aufgebaut, das Chili sin carne köchelt vor sich hin und da Euer Freund musikalisch ist, stehen ein paar Instrumente herum. Bis dann jemand anfängt und spielt.

Etwas ähnliches habe ich im letzten Jahr auf einem Geburtstag erlebt, und die Musik ging mir unglaublich nahe. Es ist soviel anders, wenn man mit 1000en anderen in einem Stadion oder 100 Menschen auf einem Clubkonzert abfeiert, oder ob man fast Knie an Knie mit den Künstlern in einem Wohnzimmer oder wie hier in einem Fotostudio sitzt und Musik genießt. Der große musikalische Unterschied zu einem privaten Geburtstag lag jetzt am Samstag in der Professionalität der Musiker. 3 Bands gaben je 5 Songs zum Besten, unterschiedliche Genres, geile Stimmen und hauptberufliche Musiker aus Passion. Pockets full of Change, Tom Klose und The Tips gaben dem Abend eine bunt gemischte musikalische Note. Um das Mitschnipsen, Mitgrooven und Mitsingen kam man als Gast nicht herum. Sofar Sounds – also der Veranstalter – feierte an diesem Tag seinen 3. Geburtstag, und so sangen alle zusammen noch das ein oder andere Geburtstagsständchen.

Wer also Interesse hat, in den Genuss eines solchen intimen Gigs zu kommen oder sich vielleicht sogar vorstellen kann, dies in seinem Wohnraum zu veranstalten, dem sei diese Website empfohlen. Sofar hat schon ca. 60 Konzerte in Deutschland gegeben, eines davon fand in einer (günstig geschnittenen) 40qm Wohnung statt, ist jedoch in 220 Städten weltweit aktiv. Empfehlen würde ich jedoch, die Toleranz der Nachbarn vor Anmeldung abzuklopfen, denn auch da hat es schon Negativ-Erlebnisse gegeben. Besonders gut kann ich mir eine Anmeldung vorstellen, wenn ich mich anderweitig in Europa aufhalte, um in den Genuß der dortigen Musikszene zu kommen und andere Leute vor Ort kennen zu lernen.

Und wie finanziert sich das Ganze, hör ich Euch fragen…

Zum Ende des Gigs sammelt der Veranstalter Spenden von den Zuhörern. Wer aber nichts zahlen kann oder wem es nicht gefallen hat (was sehr unwahrscheinlich ist), der läßt die Dose an sich vorbeiziehen. Die Sofar-Leute sind vor allem mit viel Herzblut dabei, freuen sich aber, wenn sie ihre Kosten decken können, was mit einem Zehner pro Gast der Fall wäre. Die Musiker dagegen haben ihre Platten, CDs und anderes Merchandising dabei. Und auch da wird niemandem etwas aufgedrängt.

Für mich war das ein rundum schöner und gelungener Abend…und meine Spotify-Playlist hat 2 Künstler/Bands mehr zu verzeichnen. Tom Klose hätte ich am liebsten adoptiert 😉 :

 

…ich bin mit dem „uh uh, ah ah, uuh uuh, aah, aah, ahhhhh“ aus „Winter for now“ im Ohr noch durch den Sonntag gesurft und an dieser Stelle nochmal ein ganz großes

DANKESCHÖN

an die Blumenkönigin. Und jetzt singen wir beide nochmal zusammen: uh uh, ah ah, uuh uuh, aah, aah, ahhhhh … ❤

 

Hier einmal die websites der Künstler (sind aber auch auf FB und twitter zu finden):

http://www.pockets-full-of-change.com

http://www.tomklose.de

http://www.thetips.de/

 

 

Advertisements

11 Gedanken zu “Wie ich mit Blümchen auf dem Sofar…

  1. Eine richtig starke und geniale Idee und da muss ich mir doch direkt mal in Ruhe,
    all die Links anschauen.
    Du hast es so toll beschrieben, dass man gleich Lust auf solch ein Event (Gig) bekommt.

    Habe da schon was im Hinterkopf und …. 😉

    Danke und einen lieben Gruß in den Abend,
    Uschi

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s