Clusterfeeding

Clusterfeeding

Ein Grund – schätzungsweise 20% – warum ich mir vorgenommen habe, wieder fast täglich regelmäßig zu schreiben, ist jemand, der gar nicht lesen kann. Frühestens in 5-6 Jahren wird das kleine Muckel zuerst seinen Namen krakelig aufmalen und dann lesen lernen. Eben alles zu seiner Zeit. Ich freu mich schon darauf, wenn ich irgendwann in Tantenmanier Märchen vorlesen darf. Und dabei mit entsprechender Stimmmodulation Gänsehaut und Freude auszulösen vermag. Märchen für Kinder sind deshalb so wunderbar, weil sie einen immer mit einem wohligen Happy End zurücklassen, egal wieviel Grausames vorher geschah – das ist am Ende vergessen.

Ebenso ging es mir mit der Erinnerung an die Säuglingszeit meiner beiden Lieblingskinder. Klar habe ich noch die Erinnerung an den Schlafmangel, aber das war es auch schon. Ende gut, alles gut. Ob ich alles richtig gemacht habe, weiß ich nicht. Mein riesengroßer Vorteil lag darin, dass es niemanden gab, der mir – besonders in der Stillphase – reinreden konnte. So habe ich einfach getan, was sich für mich gut anfühlte – was sich für uns gut anfühlte. Durch den Neu-Muckel und die Kurzberichte der Neo-Mama steigen so langsam Erinnerungen auf. Die sich weitestgehend mit einem Artikel von SpringerMedizin.at vom Oktober 2011 decken. Auch das Clusterfeeding ist darin beschrieben – auf Deutsch Dauerstillen oder auch Mehrgang-Menü-Stillen. Das tritt meist gehäuft abends und nachts auf, kann sich aber auch über (mehrere) volle Tage hinziehen.

Gerade wenn man als stillende Mutter nach fast einer Woche denkt: „Jetzt klappts ja super!“ und sich darauf freut, wieder regelmäßig duschen zu können, setzt diese Phase ein. Oft entwickelt man dann Zweifel, ob das Kind vielleicht nicht satt wird oder ob man etwas falsch macht. Zusätzlich gibts von allen Seiten Ratschläge, das Kind gar nicht erst daran zu gewöhnen, doch den Schnuller zu geben oder genaue Zeiten einzuhalten. Ich halte – ebenso wie der o.g. Artikel –  dagegen.

So ein Würmchen lebt vollkommen unverfälscht nach seinen Bedürfnissen und spürt sehr genau, was es in dem Moment braucht. Die Formulierung des Artikels „dass das abends dauerstillende Baby die Milchbestellung für den nächsten Tag aufgibt“ trifft, so finde ich, voll ins Schwarze. Für Wachstumsschübe braucht man eben mehr Nahrung, das gilt für den Säugling ebenso wie für den Teenie 😉 . Nein, Ratschläge will ich außer einem keine geben: Vertrau Deiner Intuition ! Das gilt für jeden von uns, um genau die Erfahrungen zu machen, die man gerade braucht. Richtig oder falsch gibt es dabei nicht. Es passt für den Moment und das ist das Ausschlaggebende.

Also ‚Ohren zu‘ bei gut gemeinten Ratschlägen, und ich freu mich schon auf die Diskussion zum „Familien-Bett“ *grins* …demnächst im Familien-Kino. Wenn Du uns also heute Abend ungeduscht, mit Augenringen, nach saurer Milch riechend und im Bademantel die Tür öffnest, um Deinen eigenen Schlüpftag zu feiern, dann ist das eben so – entspann Dich. Wenn das jemand doof findet, ist er doch nur eines: neidisch 😛

Happy Birthday, sister ❤ ❤ ❤

Advertisements

16 Gedanken zu “Clusterfeeding

  1. Juhuuu, ein Eintrag für mich 🎉 😁 Lieben Dankeschön 😘 Freu mich schon auf heut Abend, wir arbeiten schon an ein paar extra vollen Windeln für die Tanten 😂 Liebe Grüße aus dem Bett vom NuckelMuckel (mit Schluckauf – geht auch mit vollem Mund) und mir 😘

    Gefällt 1 Person

  2. Jetzt erst gesehen… #deine nuckelt…meiner chauffiert mich… und #bockaufchili 😂😝 schon klaaar… Dazu fällt mir nur ein #erbseneintopfgehtimmer #denrennpolofahrichlieberselbä und #vorfreudeauftantenmärchenstunde 😘

    Gefällt 1 Person

  3. Ich muss auch erst lernen Tante für so’nen kleinen Murkel zu sein. Habs ja nur gut gemeint und an die Gesundheit meiner “kleinen” Schwester gedacht. Ich höre ja schon auf mit meinen gut gemeinten Ratschlägen

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Süße, weiß ich doch 😘…das ist auch nicht gegen Dich gedacht. Du hast außerdem einen ganz anders gelagerten Fokus als ich. Es fiel mir nur neulich auf und ich bin sicher, dass da noch von ganz vielen Seiten Ratschläge an Quackie verteilt werden 😉 . Ich finds eben nur wichtiger, die Mummy zu stärken. 😃 See you later 😘 …darfst auch wickeln 😜

      Gefällt mir

  4. toll ist, wenn Neumütter ab und zu auf Tipps hören würden 😉 Aber dieses Gefühl, so ein frisches kleines Wesen auf dem Arm zu haben, zu riechen , dann voll gespuckt zu werden und für den Rest des Tages nach saurer Milch zu riechen, hat schon was;-)

    Gefällt 2 Personen

      1. ja…ich hatte ihn neulich beim Babysitten wieder und alle Erinnerungen waren auf einen Schlag wieder da 😉 und mein dunkelblauer Pulli von oben bis unten weiss 😉

        Danke, Dir auch einen aufregenden, einzigartigen, besonderen Tag, liebe Andrea …..GGGLG Ann

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s