Kennen lernen…

Kennen lernen…

Ich behaupte einfach mal, dass die Anzahl der Möglichkeiten neue Leute oder potentielle Partner kennenzulernen nie so groß war, wie heutzutage. Ob durch den Beruf, Hobbys, Sport, Clubs aber auch online durch Netzwerke, Foren, Apps oder Portale, der „Markt“ erscheint riesig. Ich gehöre nicht zur Generation Web2.0, die oft Personen in ihre „Freundesliste“ aufnehmen, mit denen sie im realen Leben nicht mal 2 Worte gewechselt haben – ja die sie oft nur online kennen. Letzteres ist immer mit Vorsicht zu genießen, weil jeder im Netz nur bestimmte Facetten seiner selbst – ob eingebildet oder real – präsentiert. Für bestimmte Kontakte ist das interessant und kurzweilig. Auf die Dauer jedoch ist die reale Kommunikation (also face to face) wesentlich vielschichtiger angelegt.

Das dachten sich auch die Organisatorinnen Kathleen und Ingeborg, als sie das Konzept für eine andere Art von Single-Parties entwarfen. Und um einfach mal auszutesten, wie das Ganze ankommt und wo unsichtbare Schwachstellen lauern, veranstalteten die Zwei am 08. April eine Generalprobe. Um es vorwegzunehmen: Schwachstellen gab es keine und für eine Generalprobe lief es bombig.

Eingeladen waren ausgewählte Singles – zu gleichen Teilen 😉 – im Alter von 38+. Die BewerberInnen wurden im Vorfeld um ein Foto gebeten, um sicherzustellen, dass ganz normale Leute eingeladen werden. Die Location wurde 2 Tage vorher per Mail bekanntgegeben und war eine hervorragende Wahl:

das Erotic-Art-Museum in Hamburg.

http://www.eroticartmuseum.de/ ist der alte Link. Das Museum gibt es nicht mehr im, wie im Link, dargestellten Ausmaß. Ausschließlich die unteren Museumsräume sind für den Besucherverkehr frei, und dort ist eine liebevoll geführte Bar integriert.

2925fa352d9adb79ec267a1a2a153510
Erotic Art Museum

Mit 35-40 Personen waren die beiden Räume an diesem Abend locker gefüllt. Durch das am selben Abend stattfindende Fußballspiel gab es wohl einige männliche Fernbleiber. Aber so waren  Jessica Jäde als Sängerin und die anderen Bandkollegen Roun Zieverink am Piano und Nancho Campos an den Drums sowie auch das aufgebaute Häppchenbuffet sichtbar und erreichbar. Schon vor der spritzigen Begrüßungsrede von Ingeborg, die uns die Musikusse – ebenfalls Singles 😉 – vorstellte und das Buffet mit einem Glas Sekt eröffnete, kam man grüpppchenweise ins Gespräch. Durch die Exponate und das auf Sankt Pauli übliche „Du“ waren die Unterhaltungen von Beginn an ungezwungen und total entspannt. Kann man sich vorstellen, oder ? 😉

9d4719299b6c51c0fbd0dbec7f4c208d
…der Blick zur Decke

Zusätzlich sorgte die Band mit bekannten Hits der 70er und 80er Jahre für ein beschwingtes Feeling, dass die Arm- und Handgelenke der Besucher für den allerersten Auftritt von Barbara Dahmen lockerte. Selbige präsentierte uns kleine aber feine Comedy zum Thema Online-Dating. Mit leicht hörbarer Münchner Mundart und Pointen, die beide Geschlechter gleichermaßen bedachten, zeichnete sie ein reales Bild dieses Themas. Und die Zustimmung der Zuschauer äußerte sich in begeistertem Beifall. Nicht wenige von uns hatten vor Lachen Pipi in den Augen und als Running Gag hielt sich den Abend über der kurze und doch so aussagekräftige Halbsatz: „…aber ich kann kochen“. Ich geh an dieser Stelle einfach mal davon aus, dass DEN alle Singles verstehen.

Ingeborg und Kathleen kümmerten sich mit viel Herzblut um ihre Gäste und sind nun damit beschäftigt, eine ansprechende Homepage zu kreieren. Diese trägt dann den Namen www.diegastgeberinnen.de . Weitere Veranstaltungen dieser Art mit Live-Musik, Kabarett und ausgewähltem Publikum sind in Planung. Wer mehr darüber wissen möchte, kann am Freitag, den 22.04.2016 um 14:00 Uhr sein Radio auf 90,3 (NDR Hamburg) stellen und dem Live-Interview lauschen. Wer Lust bekommen hat, ebenfalls teilzunehmen, darf gern eine Mail an ingeborg.jaede@web.de schreiben oder sich unter 0172-4583440 anmelden.

Ich habe an diesem Abend nicht nur eine wunderbare Location mitsamt Unterhaltung und leiblichen Genüssen erleben dürfen, sondern führte auch interessante Gespräche. Dabei habe ich 2 Männer und 2 Frauen besser kennengelernt, als das online in dieser Zeit jemals möglich gewesen wäre. Ich bin auch beim nächsten Mal gern wieder dabei. Denn die Songauswahl wird sich dann um ABBA-Hits drehen 😀 . Ich freu mich und wünsche den beiden Gastgeberinnen viel Erfolg und noch viel mehr Spass mit ihrer Geschäftsidee. Sicher verliebt man sich dort nicht alle 11 Minuten (so wie bei einem bekannten Single-Portal), aber vielleicht entsteht ja doch die ein oder andere Beziehungskiste auf diese Weise ❤

penguins-157418_1280

Ein großes Dankeschön an Andreas Bahr für die Fotos zum Erotic Art Museum (y)

 

 

 

Advertisements

15 Gedanken zu “Kennen lernen…

      1. ach sooooo, bin ich blöd…..ich dachte, nach 18 sagt man ab 30, ab 40 usw……deshalb meine Frage…..so ne Teenie Party, wo die eigenen Kinder hinkomen können, ist wirklich nicht prickelnd 😉 Lustigerweise habe ich heute an Dich gedacht, dass ich Dich lange nicht mehr hier gesehen habe 😉 Ganz liebe Grüße, Ann

        Gefällt 1 Person

        1. …und dann stell Dir vor, dass Dich „Kinder“ (also die, die es sein könnten) anbaggern, weil sie auf reife und erfahrene Frauen stehen x-))))) fuuuurchtbar !!!
          Hast recht, ich mach mich etwas rar, habs nur sporadisch letzte Woche geschafft und dann kam mir immer wieder was dazwischen. Ist manchmal so. Und abends war ich zu kaputt, sogar für Kommentare. Egal, ist manchmal so, ändert sich auch wieder 🙂 . Liebe Grüße zurück, Andrea

          Gefällt 1 Person

  1. Klingt nach einem guten Konzept.
    Und wenn Mr. Right nicht da war, dann hat man das am Ende des Abends wohl auch nicht vermisst, weil es einfach ein schöner und lustiger Abend war.
    Es geht nichts über das Kennenlernen in freier Wildbahn – das kann ruhig organisiert sein. Aber es braucht (für mich) mehr als ein Onlineprofil. Ich will schnuppern, sehen, hören und (eventuell) anfassen können.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s