Nachrichten : “ entstammt etymologisch dem Wort „Nachrichtung“, also etwas, nach dem man sich zu richten hat.“

Nachrichten : “ entstammt etymologisch dem Wort „Nachrichtung“, also etwas, nach dem man sich zu richten hat.“

eyes-730751_640

 

Wie leicht ist es doch heutzutage, Angst zu haben.

Geflügelpest

US-Wahl

Kasseler-Rückruf

Taliban-Anschlag

Super-Supermond

etc. etc. etc. …

Für jeden was dabei

und jede Woche neu !

 

 

Advertisements
Alice im Wunderland -Die Welt aus Katzensicht

Alice im Wunderland -Die Welt aus Katzensicht

fullsizerender-4

…noch ganz viel Arbeit

hab ich hier mit meinen Dosenöffnern. Meine echte Katzenmutter hat mich ja vorgewarnt, und es sind ja gerade mal 9 Wochen im neuen Heim. Das ganze Palast zu nennen, wäre doch etwas übertrieben. Aber –  meine Dosenöffner sind wirklich bemüht, ein anständiges Gefolge für mich abzugeben, auch wenn ihnen das selbst nicht so ganz klar ist. Was soll man erwarten von einer Spezies mit 2 Hirnhälften? Die Evolution hat sie ja nicht umsonst den aufrechten Gang erlernen lassen. Damit sie eben für höhere Wesen wie mich die Drecksarbeit erledigen können. Neulich las ich, dass sie sich als „Krone der Schöpfung“ bezeichnen – hab mich gar nicht wieder eingekriegt vor Grinsen. Na wenigstens die alten Ägypter wußten noch, wer die wahren Götter dieser Welt sind. In einem halben Jahr wird das hier schon ganz anders aussehen. Also nicht dass ich jetzt erwarte, dass die beiden hier soviel kätzisch verstehen, wie ich ihre wirklich begrenzte Lautanzahl.

Stellt Euch mal vor, da war hier doch jemand zu Besuch, der vorschlug, zu meiner Erziehung mit einer Wasserspritze (hallo, gehts noch ???) beitragen zu wollen. Ihr glaubt gar nicht, wie schnell der meine 8 Vorderkrallen schön tief im Oberschenkel hatte – bei einer leichten Stoffhose äußerst wirkungsvoll, sag ich mal 😉 *schnurrr* Momentan bring ich gerade meine 1. Hofdame auf Spur. Ich denke, sie braucht mich als Vorbild. Als Katze merkst Du ja sofort, wenn die nicht bei der Sache sind. Sich nicht auf das JETZT konzentrieren, sondern irgendwie zig Sachen erledigen wollen und sich selbst dabei vergessen (ich sags ja: Menschenhirne!).

Ich erinnere sie also immer wieder sehr nachdringlich an die wichtigsten Bedürfnisse – und die sind bei Menschen ja nicht anders als bei Katzen:

  • ausreichend Schlafen in bequemer Haltung
  • Stretching nach dem Schlafen
  • regelmäßig und gut Essen (Mir persönlich reicht ja die Soße, die an diesem Dosenfutterkram dranklebt. Hab mir sagen lassen, dass Menschen auch auf Fleisch stehen 😉 )
  • viel Wasser trinken (also mir schmeckt ja das aus diesem komischen Blubberkrug da unten am besten)
  • frische Luft (die braucht meine Menschin, nachdem sie mein „da wo auch Katzen zu Fuß hingehen“ saubergemacht hat…)
  • viel Bewegung

Ok, letzteres ist mit ihr wirklich schwierig. Ich hab jetzt aber grad was neues ausprobiert. Jedesmal, wenn die Wohnungstür geöffnet wird, flitze ich ins Treppenhaus – nach oben, ist doch logisch, oder? Ich werd sie schon noch fit kriegen.

fullsizerender-5

So, ich verzieh mich jetzt wieder auf mein Fensterbrett: im Vor-mich-hin-dösen kommen mir die besten Ideen. Und hier noch ein Spruch, den ich nicht besser hätte formulieren können, der aber aus China stammt:

Wenn der Himmel einen Menschen erschaffen hat, muss es auch eine Aufgabe für ihn geben.

Eure Alice

fullsizerender-7