Der Weg eines Singles

Der Weg eines Singles

flower-2021167_640

Da fragt mich doch gerade erst Cheffe, wann denn das Buch mit meinen Dating-Stories erscheint. Über meine Schilderungen lacht er sich regelmäßig schlapp und wie man hier nachlesen kann, habe ich entweder das Talent besonders unterschiedliche Männer zu daten oder einfach nur eine gute Beobachtungsgabe. Ich hoffe auf letzteres. Momentan komme ich auf mindestens 1 Date pro Woche, nette Abende, die mittlerweile den Unterhaltungswert eines Kinofilms besitzen. Genau, es macht einfach Spass und ist längst nicht mehr darauf ausgelegt, „Das Spiel“ zu spielen. Sicher ist da im Hinterkopf die Intention, einen neuen Lebensabschnittsgefährten zu finden, aber wenn es nicht passt, dann eben nicht.

Ich bin mittlerweile an dem Punkt angekommen, dass ich mein Singleleben nicht um jeden Preis aufgeben werde. Man mag mich für anspruchsvoll halten, bei den wirklich genauen Vorstellungen, die ich habe. Alter und Größe müssen stimmen, zu mir passen, ebenso wie Lebenseinstellungen, Ausdrucksweise und sexuelle Vorstellungen. Und dann sind da noch so elementare Sachen wie das Aussehen, der Geruch und das Gefühl. Nein, ich werde keine Kompromisse eingehen, bin ja schon immer extremistisch veranlagt, die Lieblings-Schwestern wissen das. Nennen es Sturheit. Ich weiß einfach, was ich will – im Gegensatz zu vielen anderen Frauen da draußen. Trotzdem war es bis hierhin ein langer Weg. Und den zeig ich Euch mal als musikalischen Roadtrip:

Zuerst der Entzug

 

Dann das Jammertal

 

Sich selbst neu entdecken

 

Und der Versuch, mit dem Teufel in mir zu tanzen

 

…natürlich immer mal wieder kurze Anfälle/Rückfälle in nostalgische Phasen

 

Und dann kam der Wendepunkt – ich genoss das Alleinsein mit der Erkenntnis:

 

…mit Freundinnen die Zeit zu genießen und einfach zu schauen, was kommt

 

Also genießt das Leben mit all seinen Facetten, seid offen, authentisch, nehmt Euch, was Ihr braucht und vor allem:

Werdet Euch klar darüber, was Ihr wollt! ❤

Advertisements

16 Gedanken zu “Der Weg eines Singles

  1. also… öööh … ich ja schon seit einiger Zeit, gell… in meinen Worten:
    dass ich meine Freiheit noch mal aufgebe, dazu muss schon was kommen 😆
    oder… da fallen mir grad meine Worte ein, vor Jahren, noch in blog.de irgendwann…. der Mann müsste mindestens so schön sein wie ich, so klug wie ich… und ich hatte da noch ein paar andere Punkte auf der Liste….
    klar, Freiheit muss man erst mal lernen, aber wenn man das einmal kennt/ kann… und mir kann keiner erzählen „ich bin in einer Beziehung aber ich bin frei“… es sei denn, müsste so einer sein wie ich …. aber… wo gibt’s das schon 😆
    sitz hier grad und krümel mich auf meinem Stuhl vor lachen – letztens vor einem Schuh-Geschäft – ein Schild „Männer reduziert“ klar, dachte ich – die Nachfrage sinkt…. Nein, ich hab nix gegen Männer, absolut nicht, ich mag Männer, aber ich muss nicht ständig einen bei mir zu Hause haben

    Lieben Gruß ❤

    Gefällt 3 Personen

    1. „Männer reduziert“ hätte ich fotografiert 😀 .
      Jeder hat ja sein eigenes Tempo, irgendwo anzukommen. Und dabei gehts ja nicht mal um das Ankommen, nicht wahr. Ich kann mich an Deine „Vorgaben“ erinnern, hattest Du auch mal hier auf WP geschrieben und hat mich schon da amüsiert – stimmt ja aber total. Ich meine, ich hatte daraufhin vorgeschlagen, die Option „weiblich“ miteinzubeziehen, aber wie wir beide wissen, ist das keine Alternative, die wir präferieren 😉 . Aber hey, Du hattest Deinen Traummann!

      Gefällt 1 Person

    1. Danke und ja, ich weiß. Aber ein Leben besteht aus wesentlich mehr Komponenten als nur dem gezeigten Ausschnitt. Und Ruhe und Rückzug sind dabei essentiell – bei mir zumindest. Ich gönn dem Süden und Dir heut mal die Sonne, sitze sowieso ganztägig in ner Tagung. Aber morgen schick sie bitte wieder zurück 😉
      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

    1. Hallo Mitzi, ich drück Dich! Schön, dass Du wieder da bist ❤ . Ja, das Lachen danach 😉 , gut, wenn man alles nicht so ernst nimmt, vor allem sich selbst. Aber ich merke, dass die Qualität der Dates steigt, also schlechte habe ich eher nicht. Unterhaltsam sind sie alle. Ich bin mir aber sehr schnell bewußt, wenn es für mehr nicht reicht. Effektive Selektion, oder so 😉 …und mehr Stoff für ein Buch, eventuell, irgendwann…

      Gefällt 1 Person

      1. Fühl dich zurück gedrückt <3. Es geht mir ähnlich. Mit der Zeit scheint man ein Gespür dafür zu entwickeln, was so gar nicht geht und es kommt gar nicht erst zu einem Date. Und wenn doch….sei´s drum. Davon lässt man sich die Laune nicht mehr verderben ;).

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s