Vom Sinn des Lebens

Vom Sinn des Lebens

assembly-1479716_640

Was meinst Du, was der Sinn des Lebens ist?

Ich glaube daran, dass jeder von eine Aufgabe hat, die nur auf ihn zugeschnitten ist und die immer dem Wohle der gesamten Menschheit dient. Nenn es Karma oder Schicksal, aber nicht negativ konnotiert, sondern in der positiven Form – im Sinne von „sein Glück finden“. Ganz schlaue meinen dann: „Man kann sein Glück nur in sich selbst finden.“ : Und das bedeutet bitteschön Was genau?

Ich fühle in mir immer wieder bestimmte Themen, die mich in einen flowartigen Zustand versetzen, zeitlose Freude, wenn ich mich damit befasse. Diese Herzenswärme stellt in meiner Vorstellung eine Art Kompass dar, dem ich folgen soll.

Personaler suchen in jedem Lebenslauf nach dem roten Faden. Nur für die meisten Menschen ist der Beruf eher nicht gleichzusetzen mit Berufung. Aber den besagten roten Faden gibt es auch in Bezug auf das eigene Leben. Was nicht heißt, dass man ihn erkennt, ihn sofort sieht oder ihm im besten Falle auch noch folgt. Der Berufung oder dem eigenen Lebenssinn zu folgen, bedeutet nicht nur einer großen inneren Freude zu folgen, sondern in den allermeisten Fällen auch, sich gegen den Strom zu stellen, aufzufallen und gesellschaftlich aus der Rolle zu fallen.

Erst mit dem Erkennen und Anerkennen der ureigenen Genialität ist es jedem von uns möglich, seinen Lebenssinn zu finden und ein erfülltes Leben zu führen.

Seelenfunkeln par excellence

philosophy by me

boat-36450_640

PS: Mein roter Faden bezieht sich auf die Zusammenhänge von Körper, Seele und Geist mit der richtigen Energiezufuhr. Doch dazu demnächst mehr.

Advertisements

48 Gedanken zu “Vom Sinn des Lebens

  1. Na da bin ich aber schon sehr gespannt, wenn ich ehrlich bin.
    Denn Du behandelst das Topthema dieser Welt schlechthin.
    Zitiere: ….Ich fühle in mir immer wieder bestimmte Themen, die mich in einen flowartigen Zustand versetzen, zeitlose Freude, wenn ich mich damit befasse.
    Könntest Du das mal ein bisschen näher erklären?

    Gefällt 1 Person

    1. Kann sein, dass das ein Topthema dieser Welt ist, auch wenn ich das nicht so recht glauben mag. Denn die meisten Menschen vegetieren meines Erachtens einfach so vor sich hin, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden. Vielleicht auch, weil der Kopf schon zu voll mit anderen Gedanken unserer doch sehr komplexen Welt ist.
      Hier auf meinen Seiten kann ich nur für mich sprechen, deshalb ja auch die Frage an die Leser, was jeder für sich darüber denkt. Ich präsentiere keine fertigen Antworten, oder um es mit Stephen Hawking zu sagen: „Der Sinn des Lebens ist, was man dafür hält.“
      Der Flow ist ein sehr wacher Zustand, der einen die Zeit vergessen läßt, während man sich mit dem, was man tut auseinandersetzt. Dabei sind aber das Gehirn, also der Geist sowie der Körper in Action. Und es hat leichten Suchtcharakter, man muss das in dem Moment tun, und es fühlt sich hinterher befriedigend an. Also Konsumieren von FB-Videos ist damit nicht gemeint 😉 .
      Liebe Sonntagsgrüße

      Gefällt 1 Person

  2. Zitat Marius M.W. :
    *Auf der suche nach dem sinn des lebens
    Ist das leben dann auch schon vorbei
    Auf der suche nach dem sinn des lebens
    Musst du zahlen, zahlen, zahlen, zahlen . . .*

    das ist jetzt sicher wenig erhellend … fiel mir aber grad so ein … 😎

    schlaf schön … meen Deern …

    Gefällt 2 Personen

      1. geld spielte nie die absolute hauptrolle bei ihm … es war nur wichtig … immer eine einzige platte mehr zu verkaufen … als HERBERT …

        und das war gleichbedeutend … mit einer UNMENGE kohle … 😉

        dir auch einen schönen restSONNTAG … unser aller WordPress-Göttin ❤

        Gefällt 1 Person

  3. ich hab das ja auch… mit der Berufung und so…. aber ich komm mehr und mehr dazu, dass ich überhaupt nichts weiß… weil immer, wenn ich mein, ich hätte irgendwas verstanden, kommt direkt das Nächste… insofern… einfach jetzt hier sein… wenn ich das hin krieg, wirklich da zu sein… also hier… 😉 dann ist alles schon jetzt hier und ich muss nix mehr folgen…. das ergibt sich dann schon, eins aus dem anderen und meistens anders als man denkt … 😆
    es ist nicht wirklich wichtig, was wir tun und denken
    wir sind nur winzige Wassertropfen im Großen Ganzen und irgendwann landet alles im Meer, gehen wir wieder ein in das. aus dem wir gekommen sind… und wie wir seit Findet Nemo wissen, geht das sogar auf dem Weg durch’s Klo 😉

    Gefällt 3 Personen

    1. You make my day !!! *prustlach* , ja ums Klo gehts bei mir auch oft 😉 .

      Immer wieder nicht weiter zu wissen, und das auch zuzugeben ist dabei m.E. absolut wichtig, sonst würde man ja stur auf einem Pfad bleiben. Solche Menschen gibt es zwar auch, die von Beginn an wissen, warum sie hier sind. Franz Schubert hat mal gesagt: „Ich bin in der Welt nur zum Zwecke des Komponierens.“. Aber neee, das gilt nicht für mich, dass ich auf immer und für alle Zeit weiß, was mein Sinn oder Weg ist – ABER ab und zu gibts mal n klaren Moment. Wie eine Tür, die sich öffnet und man sieht ne tolle Blumenwiese, Sonnenlicht, Schmetterlinge, aber alles kriegt man gar nicht erfasst. Das ist nur ne Ahnung, was sein könnte. Und im Vertrauen auf die tolle Wiese marschier ich los. Bis irgendwann wieder alles neblig ist und ich nicht mehr weiter weiß. So war es zumindest bisher. Aber rückblickend ist da schon n Faden erkennbar, so dass ich eine Ahnung entwickelt habe, worum es gehen könnte. Weil das Leben mich immer wieder dahin schubst – Schicksalsrad (Tarot), ist für mich der Schubsengel 😉 .
      Mach mal den Sonnengruß für mich mit, hier ist nur Grau am Start, liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

      1. du bist mir so’n Schubs-Engel 🙂 🙂 🙂

        also, ich wusste schon ganz oft ganz genau, was meine Bestimmung ist – ich weiß das auch jetzt wieder 😉 aber da es seit ein paar Wochen mal wieder was völlig anderes ist, als das ca. eine Jahr davor (Waisenhaus in Nepal wurde von einem Moment auf den anderen gestrichen, weil ich mal wieder DIE ERLEUCHTUNG hatte) … geb ich’s langsam auf und mach einfach weiter… immer nur für heute und JA 🙂 den Sonnengruß kann ich jetzt auch wieder machen … nach 15 Monaten 🙂 🙂 🙂
        Ich mach nachher einen für dich mit ❤

        Gefällt 1 Person

  4. Ich denke, in Deutschland sehen nur wenige Personaler den ganzen Menschen. Meist hat man mit der Wahl des Studiums oder Berufs viele Türen geöffnet, aber andere geschlossen. Ich überhörte mal eine sehr einflussreiche Person, die sagte: „Eigenartig, dass Michael Schumacher so erfolgreich ist, dabei ist er doch nur gelernter Automechaniker!“

    Es braucht viel Kraft an all den Menschen vorbeizukommen, aber es lohnt sich!

    Gefällt 2 Personen

  5. … in Deutschland zählt der deutsche als Künstler nichts, wenn ihn das Ausland nicht heipt… alle anderen Länder machen es anders… was sagt es über unsere Kultur aus und wie wir mit unseren Seelenschaffenden umgehen…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s