Mein Weg ins Licht

Mein Weg ins Licht

 Ein Schreibtisch berichtet

Naja, wir sind ja nicht bei der Zeitung mit den 4 großen Buchstaben, uns reicht auch das Beweisfoto im Blogland. Worum es geht? Um Zeilenendes Aktion – vielen Dank an dieser Stelle von Micke und von mir – „12 Monate – ein Ausblick“ seiner Wahl fotografisch festzuhalten. Hab ich natürlich im letzten Monat gepflegt verschwitzt, dafür tut sich dieses Mal wirklich was: das Arbeitszimmer nimmt langsam Gestalt an. Heute wurde erstmal das Gästebett – der größte Platzfresser des Zimmers – gut ver/entsorgt. Und der Schreibtisch mitsamt Drucker ver-rückt 😉 . Jetzt will der Drucker nicht mehr aufs WLAN reagieren, habe also erstmal weiter mit der dringend benötigten Technik zu tun, bevor ich mich daran machen kann, Unterlagen zu sortieren. So eine Papierallergie ist ja nicht zu unterschätzen. Hier der erste Eindruck, noch sind schließlich einige Monate Zeit:

IMG_20171029_164340

Und wer sich für die Aktion interessiert, bei der es von Himmel über Schornsteine, Bäume und Rosen, sogar Füße zu sehen gibt, dem empfehle ich Herrn Zeilenende zu besuchen, weil der ordentlicher ist, als ich und alle Mitmach-Links fein säuberlich aufgelistet hat. Wer Mickes Weg rückblickend begutachten will – das Auf und Ab eines Schreibtischlebens – dem empfehle ich die folgenden Links:

 

Monat 1 Februar

Monat 2 März

Monat 3 April

Monat 4 Mai

Monat 5 Juni

Monat 6 Juli

Monat 7 August

Monat 8 September – gibts nicht, wegen ist nicht.

 

Advertisements
Vermissten-Meldung

Vermissten-Meldung

Vor einer Woche kam ich Sonntag um wenige Minuten nach Mitternacht aus München nach Hause, wollte Micke in die Arme schließen und bekam DAS zu sehen:

IMG_4425

Wo war er hin? Hatte er sich nur versteckt oder gleich ganz aus dem Staub gemacht? Also ich hätte natürlich auch bei Worten wie „Finanzamt“, „Einkommenssteuererklärung“, „keine Fristverlängerung“ und „die letzten 2 Jahre“, sowie „Veränderung“, „Umzug?“ und „einfacher leben“ meinen Abgang geplant – so als männliches Exemplar 😉 Aber auch ohne Micke muss der Laden hier ja weiter laufen, denn die Arbeit wird nicht weniger. Auf den 5000 Strassenkilometern, die ich in dieser Woche zurückgelegt habe, ist Micke mir nicht zufällig über den Weg gelaufen.  Und in der Hitze des Ärgers habe ich mir dann auch noch eine fette Männergrippe wegen zu kalt eingestellter Klimaanlagen eingefangen. Ich habe ihn sogar nachts gesucht:

people-2588141_640

…und mir am Tag Gedanken gemacht. Hatte er eine andere? Hab ich ihn zu sehr eingeengt? Unsere Beziehung war sicher nicht unkompliziert. Und mit einer Göttin mitzuhalten, ist für ihn bestimmt nicht einfach. Natürlich wüßte ich gern, ob es Micke gut geht oder ob ihm etwas zugestoßen ist, ob er in einer Selbstfindungsphase steckt oder Opfer eines Verbrechens geworden ist und vor allem: ob er jemals wieder zurück kommt zu mir. Vielleicht wird ja das Leuchten der Tasche des Blumenmädchens Licht ins Dunkel bringen. Ich bin gespannt. Mehr dazu im nächsten Monat.

 

Ach ja und natürlich ist das Projekt von Zeilenende gemeint in diesem Beitrag, dem 6.ten zu Micke dem Schreibtisch 😉 . Schaut Euch bitte auch gern die Beiträge der anderen Teilnehmer des Projektes an. Die Links dazu findet Ihr hier .

Die vorherigen Beiträge findet Ihr hier:

Juni:  https://seelenfunkeln.com/2017/06/25/im-westen-nichts-neues-micke-5/

Mai : https://seelenfunkeln.com/2017/05/28/mickes-anblick-4/

April: https://seelenfunkeln.com/2017/04/30/der-dritte-von-12-mittig-auf-die-200/

März: https://seelenfunkeln.com/2017/03/26/brauchen-sie-noch-etwas-fuers-osterfeuer/

Februar: https://seelenfunkeln.com/2017/03/04/es-kann-nur-einen-geben/

„Brauchen Sie noch etwas fürs Osterfeuer?“

„Brauchen Sie noch etwas fürs Osterfeuer?“

Das Projekt 12 Monate – und mein Schreibtisch *Monat 2* ruft. Den Anfang findet Ihr hier – das Schockfoto 😉 . Danke an Zeilenende  (und Rita fürs Erinnern ❤ )

„Brauchen Sie noch etwas fürs Osterfeuer?“,

Diesen Satz las ich gerade auf eBay-Kleinanzeigen beim Aufschieben dieses Blogartikels. Den ich mir sparen könnte, wenn ich den eigentlich gemeinten Darsteller des heutigen Tages auf dieselbe Art und Weise entsorgen würde 😉 , nicht wahr mein lieber Micke. Unsere Beziehung quält sich auch nach einem Monat noch mit Altlasten. Aber Besserung ist definitiv in Sicht. Ich lasse ihm etwas Luft zum Atmen. Auf meine Gesellschaft muss er trotzdem noch ein wenig verzichten, Mdm. Couch ist definitiv einladender und gemütlicher. Vielleicht hilft ein ordentlicher Schreibtischstuhl? Also hier isser, der Micke:

IMG_3972

Ich geh dann mal den Inhalt des Papierkorbes entsorgen. Und wenn Ihr an einem der wunderbaren privaten oder öffentlichen Osterfeuer teilnehmt, denkt immer daran: „Mind the Gap!“ 😉

IMG_3973
Osterfeuer-Generalprobe und Angrillen – liebe Grüße und ein Danke ans Tantchen für die tollen Fotos ❤